Risikomanagement: Risiken identifizieren - Projekmanagement24

Risikomanagement: Risiken identifizieren

Bei der Risikoidentifizierung empfiehlt sich der Blick zurück in die Initialisierungsphase Ihres Projektes, konkret: Die Analyse des Projektumfeldes und seiner Einflussfaktoren.
Mehr Informationen zur Analyse des Projektumfeldes und seiner Einflussfaktoren erhalten Sie über diesen Link.

Zugang zu dieser Excel Vorlage und zahlreichen anderen Vorlagen erhalten Sie weiter unten bei Klick auf den Button „Download“.

Risikobewertung quantifiziert

Risikobewertung quantifiziert

In der Umfeldanalyse haben Sie die intern und extern auf das Projekt wirkenden sozialen und sachlichen Umfeldfaktoren identifiziert. Während Sie in der Stakeholderanalyse die sozialen Umfeldfaktoren betrachtet haben, sind die sachlichen Umfeldfaktoren auf Basis der Schnittstellenanalyse auf ihren kritischen Einfluss bezogen auf das Projekt untersucht worden.


Die hier identifizierten Risiken, belastbar oder vermutet, gilt es in die Risikotabelle zu übernehmen. Um weitere Risiken zu identifizieren, empfiehlt sich die Einbindung des Projektteams, z.B. im Rahmen eines Workshops unter Einsatz von Kreativitätstechniken. In der Phase der Risiko-Identifizierung ist es ratsam, alle Risiken ernst zu nehmen. Jedes identifizierte Risiko ist relevant genug, um in der Risikotabelle betrachtet zu werden.

 

Wie Sie bei der Analyse der Risiken vorgehen, lesen Sie im nachfolgenden Blog-Beitrag. Klicken Sie dazu hier:

 

Hier finden Sie alle Beiträge zum Thema Risikomanagement im Überblick

 

 

Projektmanagement24 stellt Kunden die Vorlage Risiken identifizieren zum Download bereit.

 

Zugang zu dieser Vorlage und zahlreichen anderen Vorlagen erhalten eingeloggte Kunden bei Klick auf den folgenden Button:

 

Marco Elling

Diplom-Betriebswirt. Projektmanager seit 1996. Zertifizierter Strategieberater. Fokus: Strategieentwicklung & Zielerreichungssysteme.

Hier klicken, um einen Kommentar einzufügen

Hinterlassen Sie einen Kommentar: