Spätester Endzeitpunkt (SEZ) – so berechnen Sie den SEZ für den Netzplan im Projektmanagement – mit Beispiel - Projekmanagement24

Spätester Endzeitpunkt (SEZ) – so berechnen Sie den SEZ für den Netzplan im Projektmanagement – mit Beispiel

Errechnen Sie den spätesten Endzeitpunkt SEZ für Ihren Netzplan, um zu ermitteln, wann ein Vorgang spätestens beendet sein muss, um den weiteren Projektverlauf nicht verzögern.

Nachfolgend finden Sie eine Darstellung, wie der späteste Endzeitpunkt im Netzplan eingebunden ist. Zugang zu dieser PowerPoint Vorlage und zahlreichen anderen Vorlagen erhalten Sie weiter unten bei Klick auf den Button „Download“.

Der späteste Endzeitpunkt SEZ befindet sich unten rechts im Netzplan

 

So errechnen Sie den spätesten Endzeitpunkt SEZ für Ihren Netzplan:

  • Bevor Sie den spätesten Endzeitpunkt SEZ ermitteln, müssen Sie zunächst die frühesten Anfangs- und Endzeitpunkte (FAZ und FEZ) für alle Vorgänge in Ihrem Netzplan errechnen. Wie Sie den frühesten Anfangszeitpunkt FAZ ermitteln, erfahren Sie >>hier<<. Wie Sie den frühesten Endzeitpunkt FEZ ermitteln, erfahren Sie >>hier<<.
  • Gehen Sie nun Schritt-für-Schritt rückwärts durch Ihren Netzplan. Beginnen Sie mit dem letzten Vorgang.
  • Für den den letzten Vorgang im Netzplan ist der späteste Endzeitpunkt SEZ exakt gleich dem frühesten Endzeitpunkt FEZ des letzten Vorgangs.
  • Bei allen anderen Vorgängen gilt, dass der niedrigste Wert für den spätesten Anfangszeitpunkt SAZ aller Nachfolge-Vorgänge dem spätesten Endzeitpunkt SEZ des aktuell betrachteten Vorgangs entspricht. Wie Sie den spätesten Anfangszeitpunkt SAZ ermitteln, erfahren Sie >>hier<<.

 

Beispiel zur Berechnung des spätesten Endzeitpunkts SEZ für Ihren Netzplan:

  • Im nachfolgenden Beispiel hat der Vorgang Nr. 1 „Planung“ zwei Nachfolger-Aktivitäten  „Nr. 2 – Verkaufsunterlagen“ und „Nr. 4 – Recherche + Fotos“.
  • Ermitteln Sie die Werte für den spätesten Anfangszeitpunkt SAZ sämtlicher Nachfolger-Aktivitäten. Im Beispiel sind das die Werte 3 und 11.
  • Ermitteln Sie nun den niedrigsten SAZ-Wert der Nachfolger-Aktivitäten. Im Beispiel ist das der Vorgang Nr. 2 „Verkaufsunterlagen“ mit einem Wert von 3.
  • Der späteste Endzeitpunkt für Vorgang Nr. 1 ist also Tag 3.
  • Interpretation: Vorgang 1 muss spätestens abgeschlossen sein, wenn der späteste Anfangszeitpunkt einer Nachfolge-Aktivität erreicht ist. Im Beispiel ist das nach 3 Tagen erreicht. Würde sich Vorgang 1 verzögern, hätte dies unmittelbaren Einfluss auf die Gesamt-Projektdauer, die sich hierdurch verlängern würde.

 

 

 

Projektmanagement24 stellt Kunden die Vorlage Netzplan zum Download bereit.

Vorlage NETZPLAN jetzt herunterladen:

Netzplan PowerPoint

Marco Elling

Diplom-Betriebswirt. Projektmanager seit 1996. Zertifizierter Strategieberater. Fokus: Strategieentwicklung & Zielerreichungssysteme.

Hier klicken, um einen Kommentar einzufügen

Hinterlassen Sie einen Kommentar: